Die Führungskraft als Coach

Seminare unter der Überschrift Die Führungskraft als Coach sind beliebt, obwohl die Wissenschaft das Konzept in der Regel ablehnt: Weil damit der sprichwörtliche Bock zum Gärtner gemacht würde. Denn die Rollen Führungskraft und Coach sind in der Kombination grundsätzlich widersprüchlich. Deshalb sind Kommunikationshavarien  vorprogrammiert.

Kann man als zum Coach weitergebildete Führungskraft – wenn man diese Kritik ernst nimmt und verantwortlich handeln möchte – trotzdem coachen? Die Bachelorarbeit von Laura Sedlaczek im Studiengang Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius in Köln ging dem nach. Sie führte Interviews mit Führungskräften, die eine vom DBVC anerkannte Coaching-Weiterbildung absolviert haben, um heraus zu finden, ob und ggf. wie diese im Führungsalltag agieren.

Veröffentlichung

Die Ergebnisse der Studie haben wir (ich habe die Arbeit betreut) nun in der Zeitschrift „OSC – Organisationsberatung – Supervision – Coaching“ (4/15) veröffentlicht.

2 Gedanken zu „Die Führungskraft als Coach

Kommentare sind geschlossen.