Systemtheorie für Coaches

Kriz (2016). Systemtheorie für Coaches Auf die Lektüre des Buchs von Jürgen Kriz „Systemtheorie für Coaches“ habe ich mich gefreut! Und ich wurde reich belohnt … Ich fühle mich nicht nur deutlich bestätigt im eigenen Ansatz, den ich in meinem Buch „Systemisches Coaching“ vertrete, sondern habe auch noch ein paar schöne Anregungen erhalten. Ein Zitat von Kriz mag vielleicht anregend sein: „Aufgabe des Coaches ist es also nicht, „einfach zu verstören“ (…), sondern solche Umgebungsbedingungen zu konstellieren, welche (…) Ordnungs-Ordnungs-Übergänge ermöglichen“ (S. 45).

Eine Rezension

Da konnte ich natürlich nicht anderes, als gleich eine Rezension zu schreiben 😉 Eine weitere, etwas gekürzte und angepasste Besprechung ist im Coaching-Magazin erschienen.

Download: >>Coaching-Magazin (4/16)

2 Gedanken zu „Systemtheorie für Coaches

Kommentare sind geschlossen.