Business-Coaching

Coaching ist nach meinem Verständnis ein Dialog auf Augenhöhe. Kompetenz trifft auf Kompetenz: Der Klient ist Experte für seinen Arbeitskontext, der Coach begleitet ihn bei der Entwicklung neuer hilfreicher Wahrnehmungen, Einstellungen und Verhaltensweisen.

Den „Stein der Weisen“ habe ich für niemanden im Gepäck. Aber ich  verstehe ich mich als Moderator verschiedener Stimmen aus dem sozialen Umfeld des Klienten als auch der unterschiedlichen Seelen, die in seiner eigenen Brust wohnen mögen. Ebenfalls sehe ich mich als Expeditionsleiter des Klienten auf dessen Lernreise – immer mit dem Ziel, die Handlungskompetenz des Klienten zu verbessern.

Mein Coach-Profil hat sich auf der Basis eines psychologischen Studiums und ausgesuchter Coaching orientierter Weiterbildungen sowie dem intensiven Dialog mit meinen Klienten entwickelt.

Was mich als Person ausmacht

Ich arbeite seit über 15 Jahren als Business-Coach und Managementtrainer. Seit 2013 bin ich als Lehrtrainer bei vom DBVC anerkannten Weiterbildungsanbietern tätig.

Zudem bin ich als Dozent für Systemisches Coaching seit 2011 u.a. an der Hochschule Fresenius in Köln tätig. Dort engagiere ich mich neben der Lehre insb. in der Coaching-Forschung und bin somit ebenfalls Marktforscher als auch Produktentwickler – was sich bislang in etlichen Veröffentlichungen niedergeschlagen hat. Ein Meilenstein war für mich die Veröffentlichung meines Buchs Systemisches Coaching, über dessen Resonanz auf dem Markt ich mich sehr freue. Seit 2016 bin ich „Wissenschaftsexperte im Bereich Coaching DBVC“.

2008 gründete ich zusammen mit Christopher Rauen das Coaching-Magazin, das ich bis Ende 2012 als Chefredakteur führte. Ebenfalls betreute ich das Portal Coaching-Report und Coaching-Literatur redaktionell.

Die Fachdiskussion stimuliere ich gleichfalls seit Jahren durch Vorträge und Moderationen von Podien und Veranstaltungen – seit dem Wiesbadener Coaching-Kongress 2003, dessen Mitinitiator und Marketingbeauftragter ich war.

Meine Schwerpunkte

Häufig steht in meinen Coachings die Standortbestimmung und Neuorientierung in einem sich ändernden beruflichen Kontext im Vordergrund. Die Besinnung auf die eigenen Stärken, die Sicherung der persönlichen Leistungsfähigkeit sowie die Erweiterung der Handlungsoptionen des Klienten sind daher meine bevorzugten Themen.

Häufige Anlässe der von mir durchgeführten Coachings sind:

  • Reflexion über das eigene Führungs- und Problemlösungsverhalten
  • Strategie- und Innovationsentwicklung
  • Neuorientierung und Karriereentwicklung
  • Teamkonflikte und Teamentwicklung
  • Werte, Ethik und Organisationskultur
  • Work-Life-Balance und Loyalitätskonflikte

Meine Kunden sind überwiegend Führungskräfte und Fachexperten aus den Branchen Service, Consulting, Health Care, Trading & Freelancer.

Vorgehensweise im Coaching

Nach der Klärung der Rahmenbedingungen und der Zielstellung steht das Anliegen des Klienten und dessen Wahrnehmung und Bewertung seiner Situation sowie seines Verhaltens im Fokus. Im gesamten Coaching-Prozess stehen auf der Basis einer vertraulichen Beratungsbeziehung Selbst- und Problemreflexion sowie die Ressourcenorientierung gepaart mit einer Umsetzungsunterstützung im Vordergrund. Hierbei kommen je nach Fragestellung unterschiedliche Methoden zur Anwendung. Zwischen den jeweiligen Coaching-Terminen werden neue Einstellungen und Verhaltensweisen erprobt und anschließend gemeinsam reflektiert und ausgewertet.

Ein Coaching dauert je nach Themenstellung häufig sechs bis acht Sitzungen à 2 Stunden (120 Minuten).

Jeder Mensch hat eine besondere Geschichte und spezifische Anliegen. Rufen Sie mich an, damit ich Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot machen kann, oder schreiben Sie mir eine Mail: coaching@thomas-webers.de.

Download: Coach-Profil: Thomas Webers